Sport auch für das Miteinander

10.08.2020

Mit Mitgliedern des Kreissportbundes Lippe (KSB) hat sich CDU-Landratskandidat Jens Gnisa getroffen. Die Überwindung der Corona-Krise stand im Mittelpunkt. Der KSB ist optimistisch, die Krise überwinden zu können. Mittelfristig müsse aber in die Sportanlagen investiert werden.

Zudem wurde gemeinsam diskutiert, wie dem Ehrenamt geholfen werden kann. Immer weniger Ehrenamtler stellen sich nach Angaben des KSB auch im Bereich des Sports zur Verfügung. Der KSB könnte hier verstärkt auf die Generation 60 plus zutreten, die ihr Alter aktiv gestalten möchte.
Zudem ging es um die Frage, wie die Ehrenamtler im Bereich Versicherungsrecht oder bei juristischen Fragen unterstützt werden können. Gnisa hat noch einmal betont, dass der Sport zukünfig eine immer größere Rolle spielen wird. "Mit der Digitalisierung werden die physischen sozialen Kontakte abnehmen. Hier kann über den Sport nicht nur für Gesundheit, sondern auch für das Miteinander gesorgt werden" so der Landratskandidat